Indie Drama mit Musikunterlegung

Das Indie Drama Once erschien 2011 und basiert auf einem Film, den es bereits 2006 unter Leitung des irischen Regisseurs und Drehbuchautoren John Carney gab. Musik und Texte schrieb Musiker Glen Hansard und Musikern Markéta Irglová.

Das Indie Drama entführt den Zuschauer auf eine musikalische Reise in das schöne Dublin. Es ist eine Liebesgeschichte, die aus einem erhofften Entkommen vor der Einsamkeit entsteht. Das Drama bekam einen Grammy und den Laurence Olivier Award für erstklassige Musik.

Duett „Falling Slowly

Das Lied „Falling Slowly“ mit den Zeilen „I don’t know you but I love you all the more for that“, ist wohl das bekannteste des Films. Das Duett beider Protagonisten erzählt perfekt die Handlung der Geschichte, um die es geht: Zwei Menschen, eine Polin und ein Straßenmusiker aus Dublin, treffen sich inmitten ihrer Einsamkeit in den regnerischen Gassen des dunklen Dublins. Beide verbindet die Musik, und so fangen sie bald an gemeinsam Musik zu machen. Sie verbringen viel Zeit miteinander. Die Protagonistin vermisst ihren Mann, der es bisher noch nicht zu ihr nach Irland geschafft hat. Der Protagonist vermisst seine Ex-Freundin, die ihn vor einiger Zeit scheinbar betrogen hat und die er innerhalb des Filmes oft vermisst. Beide finden sich in der Musik und scheinen sich sogar zu verlieben innerhalb der Einsamkeit, die sie beide fühlen.

Allerdings deutet alles darauf hin, dass das Herz beider Protagonisten an anderen Menschen hängt. Im Verlaufe des Filmes kreieren beide Musiker sogar ein Album. Ein Happy-End gibt es aber dennoch nicht: kurz darauf entscheidet sich die Protagonistin für ihren Mann, der aus Polen nach Irland zieht.

Ein Drama für das Herz

Der Zuschauer wird wohl nie erfahren, ob die Liebesgeschichte eine solche war oder nur eine Flucht aus der Einsamkeit beider Protagonisten. Fakt ist: Das Indie Drama Once berührt Herzen und lässt einen selbst über Einsamkeit und Zugehörigkeit reflektieren. John Carney macht zusätzlich die Magie der Musik und deren Kraft, Menschen zu verbinden, deutlich.